Eric-Satie-Nacht. Bruckner Konservatorium Linz. 1999

auf klangmaterial aus vexations wirken kräfte, deren stärken sich entlang komplexer zyklischer kurven bewegen. klänge mutieren langsam – beziehung zu vexations* entsteht und schwindet. verwandlung. intensität. meditation. ärgernis.

* gemeint ist das Klavierstück “vexations” von Eric Satie.

xat’on wurde für die Eric-Satie-Nacht am BK Linz am 8.10.99 komponiert. Im Foyer wurde die ganze Nacht “vexations” auf einem schwebendem Flügel gespielt. xat’on bezieht sich auf die vexations und verwendet als Material die Akkorde von vexations. xat’on wurde mit Max/Msp als 4-Kanal-Komposition realisiert und dauert in dieser Version 45 Minuten.

Leider sind die Audio-Files im Laufe der Zeit verschwunden und nicht mehr verfügbar.