Die aktuelle Arbeit am Grafik-Generator sieht so aus: Schichten werden getrennt auf Transparentpapier ausgedruckt und teilweise überlappend gelegt, ordentlich ausgeleuchtet, fotografiert und das Foto auf längere Bahnen Transparentpapier ausgedruckt. Pro Sujet lege ich die Bilder zuerst sehr großzügig in breite Streifen, verdichte sie dann durch stärkere Überlappung und Neuanordnung immer stärker, bis zum Ausgangsformat Quadrat in der totalen Verdichtung. Die analoge Schichtung kommt im digitalen Ergebnis gut zur Geltung. Die Ausdrucke auf ICAS-Folie funktionieren hervorragend.

Die Beispiele zeigen nur die letzten Verdichtungen, die ersten Dehnungen sind zu breit für eine gute Darstellung auf einem Bildschirm.

Ausgangspunkt dieser Serie sind Fotos von Schilf.

Ausgangspunkt dieser Serie sind Fotos von Ästen.